ROOT Holz-Kopfhörer

Momentan wieder wahnsinnig beliebt und im grossen Stil vermarktet, erleben die übergrossen „around-ear Headphones“ aus den Zeiten des Kassettenrekorders, ihren zweiten Frühling und werden wieder zu dem modernen Stilobjekt gemacht. Wo aber bleibt die Verbindung zur Natur? In der Blütezeit der Bio-Produkte, RecyclingStationen, Solarpannels und Starrachsvelos fehlt der Elektronikbranche das Holz. Dabei wäre Holz keinesfalls ungeeignet als Werkstoff für Audioelektronik. Seine natürliche Dämmung, seine Resonanz, seine Biegsamkeit und die einfache Bearbeitung und Behandlung sind nur einige der unzähligen fabelhaften Eigenschaften dieses Materials. 

Im Haltebogen des Kopfhörers fand sich schliesslich die Möglichkeit des Einsatzes von Formschichtholz. Ein aus Furnierschichten verleimter Bogen soll zwei Massivholz-Kopfhörer halten und - unter Spannung - an den Kopf pressen.

Das Ergebnis ist ein einzigartiges Stilobjekt, welches trotz kleinerer Mängel und Verbesserungsmöglichkeiten seinen Zweck mehr als erfüllt. Ein Prototyp, auf dessen Erkenntnissen man für zukünftige Projekte aufbauen kann.